Your browser (Internet Explorer 7 or lower) is out of date. It has known security flaws and may not display all features of this and other websites. Learn how to update your browser.

X

Navigate

  • In den ersten drei Monaten 2016 galt es für den Einsatz in Nepal Wege zu finden, den Wiederaufbau einzuleiten, um vor dem Monsunregen für die Betroffenen ein sicheres Zuhause fertig zu stellen. Der Häuserbau ist im März weit fortgeschritten und wir sind zuversichtlich, unsere Ziele vor dem grossen Regen zu erreichen.
  • Monate nach den verheerenden Erdbeben in Nepal müssen viele Menschen die kalten, teils frostigen Winternächte auf engstem Raum unter Wellblech und Zeltplanen verbringen. In diesem Kontext sind wir sehr froh, dass unsere nepalesische Partnerorganisation Ende Oktober als eine der ersten Organisationen Nepals vom Social Welfare Council die offizielle Bewilligung für das Wiederaufbauprojekt erhalten hat. Am 29. Dezember starteten wir in der Projektregion Makwanpur mit den Trainings für den Wiederaufbau.
  • Der Erfolg des Projekts gegen Kindsmissbrauch hat ein Jahr nach Beginn all unsere Erwartungen übertroffen. Durch gezielte Rehabilitations- und Reintegrationsmassnahmen erhalten 350 Kinder eine Schulbildung und 264 Jugendliche konnten bereits ihre Ausbildung abschliessen. Zudem wurden mehr als 5‘000 Menschen durch die Präventionskampagnen auf die Thematik des Menschenhandels und Kindsmissbrauchs sensibilisiert. Anfangs August wurden die eigenen Gebäulichkeiten und die Geschenkartikelfabrik feierlich eröffnet.
  • Die Stiftung Usthi blickt auf eines der ereignisreichsten Jahre der fast 40jährigen Geschichte zurück. Das verheerende Erdbeben in Nepal, der Wechsel in der Programmleitung und die Eröffnung der neuen Gebäulichkeiten im Projekt gegen Kindsmissbrauch sind nur einige Beispiele. Lesen Sie mehr über dieses turbulente Jahr