Your browser (Internet Explorer 7 or lower) is out of date. It has known security flaws and may not display all features of this and other websites. Learn how to update your browser.

X

Navigate

Sie sind hier

Frauenhäuser

Prävention Kinderhandel
Auch in Indien verändert sich die Gesellschaft und immer mehr Mädchen und jungen Frauen gelingt es, sich in einer immer noch stark von Männern dominierten Gesellschaft zu behaupten und sich für ihre Rechte einzusetzen. Nach einer grausamen Gruppenvergewaltigung mit Todesfolge in Delhi im Jahre 2012 kam es auch in Indien erstmals zu grossen Protesten gegen sexuelle Gewalt. Es folgte eine Verschärfung des Sexualstrafrechts.

Doch ob dies in einer Gesellschaft, in welcher Mädchen nach wie vor als minderwertig und aufgrund der Mitgift gar als finanzielle Bürde betrachtet werden, die Situation für Mädchen und Frauen tatsächlich verbessern wird, ist fraglich. Und wenn, dann wird diese Entwicklung wohl nur sehr langsam geschehen. Für viele Mädchen und Frauen ist Indien nach wie vor kein sicheres Land. Sexuelle Belästigung ist für viele immer noch Alltag. Erschreckend oft werden sie Opfer sexueller Gewalt. Nicht nur im öffentlichen Raum, sondern auch im privaten Umfeld sind sie diesen Gefahren ausgesetzt. Viele können sich dieser Gefahr nur durch eine Flucht aus ihrem Umfeld entziehen.

Usthi versucht mit verschiedene Projekten, Frauen und Mädchen zu stärken und ihnen eine bessere Perspektive zu geben. Es sind kleine Schritte innerhalb einer Gesellschaft, die Mädchen und Frauen allzu oft systematisch unterdrückt, aber für die einzelnen Mädchen und Frauen, welche durch Usthi die Möglichkeit erhalten, ein selbstbestimmtes und würdevolles Leben zu führen, können sie entscheidend sein. Seit 2012 bietet Usthi 20 Frauen, die vor sexuellem Missbrauch in ihrem privaten Umfeld fliehen mussten, im Frauenhaus in Hyderabad ein neues Zuhause.

Während einem knappen Jahr finden die Frauen bei Usthi ein neues, sicheres Zuhause und können von dort aus den Schritt in einen geregelten und unabhängigen Alltag machen. Die meisten Bewohnerinnen der Frauenhäuser besuchen einen der Berufsbildungskurse, welche Usthi in Hyderabad ermöglicht. Dies gibt ihnen wieder Selbstvertrauen und ist ein wichtiger Schritt auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes Leben.